Wahn use olde Heimat

Der Herr Pastor

Was Familie im kleinen, ist Pfarrgemeinde im großen. War nicht unser Herr Pastor der väterliche Führer seiner Pfarrkinder und der väterliche Freund aller? 22 Jahre wirkte er in unserer Gemeinde. Er sieht seine Pfarrkinder jetzt in die Ferne ziehen. Eins aber soll ihm bleiben: die Dankbarkeit seiner Wahner für immer.

Wäre die neue Kirche entstanden, wenn nicht unser Herr Pastor immer wieder in günstigen Augenblicken das Interesse gestärkt und die Opferwilligkeit angespornt hätte? Wie viel Mühe war mit der Vorbereitung des Kirchbaues in der Inflationszeit (!) verbunden! Wie viele Wege mußten gegangen werden, und wie viele Schreiben waren erforderlich! Für die Innengestaltung der Kirche fehlten noch die Pläne. Mit Umsicht und Sorgfalt fand unser Pfarrer den rechten Weg für planvolle Ausgestaltung. So schritt die Verschönerung der Kirche immer vorwärts… „Der Eifer für dein Haus verzehret mich.“ Dieses Schriftwort ist im Wirken unseres Herrn Pastors zur Wahrheit geworden. Man sagt wohl, die Erbauung einer Kirche sei fast Lebenswerk eines Geistlichen. Wir danken unserm Herrn Pastor. Aber ist der Kirchenbau nicht jetzt umsonst gewesen? Nein. Das große Werk war eine Tat zur Ehre Gottes und bleibt als solche für alle Ewigkeit.

Unser Herr Pastor war vor allem aber unser Seelsorger. Wer die Vorbereitung zur ersten hl. Kommunion durch ihn erhielt, wird nie vergessen können, mit welcher Hirtenliebe er ihn zum Heiland hingeführt hat. Und alle Großen werden nicht vergessen, wie ihr Seelsorger ihnen immer wieder Vermittler der Gnade wurde durch Beispiel, Wort und Sakramentenspendung. Das wertvollste, das wir aus der Heimat mitnehmen, ist unser Glaube, die gute Sitte und der kirchliche Sinn. Wir danken unserm vielgeliebten Herrn Pastor, daß er uns dieses alles mitgab.

In unserem Beten in den Kirchen unserer neuen Heimat wie auch in unseren Familien wollen wir sein Andenken dankbar bewahren. Wie Kinder ihres Vaters gedenken – auch in der Ferne. Unser Dank soll auch bestehen im treuen Festhalten an all dem Guten, daß durch unsern Pfarrer in uns aufgewachsen ist.

Der letzte Kirchenvorstand

letzter-kirchenvorstand

Oben von links nach rechts:
Bernhard Küwen, Johann Küwen, Nikolaus Gehrs, Johann Lockhorn, Heirnich Rolfes, Hermann Winkler

Unten von links and rechts:
Heirnich Ficker, Pastor Bernhard Recker, Bernhard Eilers, Johann Hempen