Wahn use olde Heimat

Bevölkerungsübersicht

von Hermann Röttgers, Sögel

Hausnummer Gewerbe Gewerbetreibender
1 Gastwirt und Beerbter Strotmann, Herm. Anton
17 Schmied und Kötter* Knoll, Kaspar
19 Schuster und Kötter Lampe, Anton
24 Gastwirt und ½ Beerbter Grüter (Lammers)
28 Kaufmann und Kötter Oldiges, Wilhelm
34 Gastwirt und ½ Beerbter Grüter, Witwe
41 Schmied und Kötter Funke, Gerhard
47 Lehrer und Kötter Heßling, Heinr.
60 Kaufmann und Kötter Hensen, Herm.
65 Schuster und Kötter Sanders, Gerh.
73 Schuster und Kötter Masbaum, Bern.
74 Schuster und Kötter Holtermann, Herm.
80 Schneider und Kötter Plagge, Gerh.

Gesamtübersicht:

13 Vollerben
4 1/2 Erben
2 1/3 Erben
79 Kötter
17 Heuerleute
115 Haushaltungen
649 Einwohner
111 Schulkinder

Anmerkung:

Kötter waren Dorfbewohner, die einen Kotten bzw. eine Kate besaßen. Die Höfe der Kötter waren meist am Dorfrand angesiedelt oder von alten Höfen abgeteilt. Da der Ertrag häufig nicht für den Lebensunterhalt ausreichte, verrichteten sie meist zusätzlich handwerkliche Arbeiten oder arbeiteten im Tagesdienst auf Bauern- und Herrenhöfen. Ihr Landbesitz betrug meist eine achtel bis zu einer halben Hufe, sie besaßen wenig Vieh und höchstens ein Pferd. Im Regelfall besaß ein Kötter einen kleinen Kohlgarten, der der Nebenerwerbslandwirtschaft diente. Die meisten Kötter hatten einen anderen Haupterwerb. Sie waren z. B. Lehrer, Handwerker oder Bauern, falls der Landbesitz ausreichte.